Aktuelle Ausschreibungen

Jahrmarkt der Mysterien - Deadline 15. Juni 2019

Finstere Mystery-Geschichten aus dem Mittelalter

Zeigt uns die düsteren Seiten mittelalterlicher Jahrmärkte, Bankette und Turniere ...
Der Herausgeber Detlef Klewer sucht gemeinsam mit dem Burgenwelt Verlag für eine Mystery-Anthologie gruselige bis grausige Geschichten über die dunklen Abgründe auf mittelalterlichen Festivitäten.   
Ob Bader, die mit ihren magischen Tinkturen unheilvolle Wirkungen bei ihren Marktkunden erzeugen, Bänkelsänger, die auf Banketten mit schaurigen Melodien Menschen in ihren Bann ziehen, schwarze Ritter, die bei Turnieren hinter ihren Helmen Böses verbergen, oder Beutelschneider, die beim Jahrmarktreiben verfluchte Schmuckstücke entwenden – die abgründigen Seiten mittelalterlicher Jahrmärkte, Bankette und Turniere sind facettenreich.   
Lasst eurer morbiden Phantasie freien Lauf und überrascht uns mit makabren, blutigen, schauerhaften und vor allem originellen Stories. Denkbar sind alle Formen von klassischen Horror-Stories und andere schockierende Episoden feiernder Menschen im Mittelalter.  

Die Anthologie ist für ein erwachsenes Publikum gedacht. Es darf also gern ordentlich düster, grausig und entsetzlich sein. Auch gegen eine Prise tiefschwarzen Humors haben wir nichts einzuwenden. Außerdem muss ein klarer Bezug zum Mittelalter erkennbar sein (keine reinen Parallelwelten, keine Fantasy).  

Vorgaben
Das Werk darf bisher noch nicht veröffentlicht worden sein, auch nicht online. Die Veröffentlichung in geschlossenen Foren bzw. Online-Schreibgruppen, in denen die Geschichten redigiert und bewertet wurden, ist erlaubt.
Das Werk muss frei von Rechten Dritter sein.
Pro Autorin und Autor darf nur eine Geschichte eingereicht werden.
Sollte eine Veröffentlichung unter Pseudonym gewünscht sein, bitten wir, dies mit der Einsendung zu vermerken.
Informationen über euch als Autorin bzw. Autor (Kurzvita + Bibliographie) bitten wir, in einem separaten Dokument abzugeben, in welchem auch der Titel der Geschichte vermerkt sein sollte.
Autorenname, Adresse und E-Mail bitte unter das fertige Manuskript setzen.
Format (Bitte sorgfältig lesen!): 12pt – Times New Roman – Linksbündig – Zeilenabstand: 1,5 - keine Formatierungen (also: keine Kopf- oder Fußzeilen, keine Einrückungen, keine Seitenzahlen etc.) – keine Silbentrennung – Kursivschreibung ist erlaubt. Die Geschichten sollten in den Formaten .rtf – .doc – .odt eingereicht werden. Bitte kein PDF!
Pornografische oder gewaltverherrlichende Texte werden wir unkommentiert ablehnen!

Vorgegebener Umfang
Mindestens 18.000 Zeichen - maximal 40.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Teilnahme und Einsendeschluss
Einsendung bis 15. Juni 2019 an horror.burgenwelt@kritzelkunst.de (Betreff: „Jahrmarkt der Mysterien“).
Sollten bis zum Einsendeschluss zu wenige Manuskripte bei uns eintreffen, die den thematischen Vorgaben und unseren qualitativen Vorstellungen entsprechen, behalten wir uns vor, entweder die Deadline zu verlängern oder über eine Nichtveröffentlichung der Anthologie zu entscheiden.

Konditionen/Autorenhonorar
Sowohl die Teilnahme an der Ausschreibung als auch die Veröffentlichung ist kostenfrei.
Alle Autoren und Autorinnen, die einen Platz in unserer Anthologie bekommen, erhalten einen Autorenvertrag, ein kostenloses Belegexemplar und können auf Wunsch weitere Ausgaben zum reduzierten Autorenpreis (abzgl. 25 % vom Bruttoverkaufspreis) erwerben.
Eine Verpflichtung zur Abnahme von weiteren Exemplaren gibt es nicht. Ein aktives Einbringen bei der Vermarktung des Buches seitens der Autorinnen bzw. Autoren ist ausdrücklich erwünscht, jedoch keine Pflicht.
Für jedes verkaufte und bezahlte Exemplar wird ein Autorenhonorar von 5% vom Nettoverkaufspreis ausgezahlt, welches zu gleichen Teilen unter den Autorinnen/Autoren aufgeteilt wird.

Rechtliches
Die Teilnahme an der Ausschreibung führt nicht automatisch zur Veröffentlichung. Ausschlaggebend ist die Eignung des Textes. Die Entscheidung obliegt dem Herausgeber. Eine Bewertung bzw. eine Begründung für oder gegen eine Veröffentlichung der jeweiligen Einsendung wird nicht gegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mit dem Zustandekommen eines Verlagsvertrages überträgt die Autorin/der Autor für ihre/seine Geschichte das Recht zur Vervielfältigung und Verbreitung (Verlagsrecht) an den Verlag. Wer dies nicht möchte, den bitten wir, von der Teilnahme an der Ausschreibung abzusehen.

Mit der Einreichung eines Textes erklärt sich die Autorin bzw. der Autor mit den Bedingungen der Ausschreibung einverstanden.


Abgelaufene Ausschreibungen

Anthologie "Der Schatten des Schwarzen Todes - 13 Pestgeschichten" (2019)

Anthologie "Auf düsteren Wegen - Horrorgeschichten aus dem Mittelalter" (2018)

Anthologie "Martin Luther - Aus dem Leben einer Legende" (2017)

Anthologie "Wenn alte Wellen singen" (2016)

Anthologie "Auf finsteren Pfaden" (2015)

Anthologie "Gesänge aus Dunklen Zeiten" (2013)

Anthologie "Richter der Nacht" (2013)

Anthologie "Burgenbrand" (2011)