Nachrichten des Jahres 2015

Neuerscheinung: Der Tanz der Schäfflerin (Dezember 2015)

Cover "Der Tanz der Schäfflerin"

Mit Yngra Wielands aufregendem historischen Roman "Der Tanz der Schäfflerin" starten wir unseren Jahresendspurt.

Darin geht es um Jakoba, die Tochter des Schäfflermeisters Wilhelm Neuburg, die als kleines Mädchen den Schäfflertanz nach einer Bedrohung durch die Pest als überwältigendes Ereignis erlebt hat. Seitdem will sie unbedingt selbst einmal diesen Tanz mitmachen, doch das ist nur den jungen Männern der Zunft erlaubt. Da bricht in Jakobas Stadt München die Pest aus und Jakoba fasst einen verwegenen Plan, um nicht nur den Einwohnern wieder Mut zu machen sondern endlich selbst den Schäfflertanz zu tanzen. Doch alles geht schief und das mutige Mädchen findet sich in Gefangenschaft wieder.

Yngra Wieland eröffnet den Lesern mit ihrer tragischen und mitreißenden Geschichte um die Heldin Jakoba faszinierende Einblicke in die Tradition der Schäffler und das Leben in München im siebzehnten Jahrhundert. Das Buch ist ab Mitte Dezember im Buchhandel erhältlich, außerdem als Ebook für verschiedene Leseformate und natürlich über unseren Buchshop.

Händler können über unser Bestellformular für Buchhändler direkt per Fax bestellen. Alle Informationen hierfür gibt es in unserem Bereich für den Buchhandel.

Burgenwelt Verlag auf der Leipziger Buchmesse (November 2015)

Der Burgenwelt Verlag wird das erste Mal auf der kommenden Leipziger Buchmesse mit einem eigenen Stand vertreten sein. Das wird aber auch Zeit, finden wir! Die Leipziger Buchmesse ist eine der bekanntesten Messen im Bereich Verlagswesen und findet jährlich im März statt. An unserem Stand werden wir unsere Produkte präsentieren und hoffentlich viele interessante Gespräche führen. Und wer weiß, vielleicht nehmen wir ja auch das ein oder andere spannende Manuskript mit nach Hause. Den genauen Standort, wo wir dann für die vier Tage unser Zelt aufschlagen, geben wir selbstverständlich noch bekannt.

Burgenwelt Verlag in neuen Räumen (Oktober 2015)

Die Schlüsselübergabe für unsere neuen Büroräume ist erfolgt. Ab sofort haben wir mehr Platz, vor allem für unsere Bücher, aber auch für viele andere Dinge, die bisher eher provisorisch irgendwo untergebracht waren. Unsere Adresse lautet ab sofort:

Burgenwelt VerlagJana Hoffhenke
Hastedter Osterdeich 241
28207 Bremen

Und noch etwas ist neu: Wir teilen uns die Büroräume mit dem neu gegründeten Eridanus Verlag. Dieser Verlag hat das Thema Science Fiction und Astronomie im Fokus, hat also ein völlig anderes Thema. Ganz getreu dem Motto: Wir Kleinverlage müssen zusammenhalten, wollen wir in Zukunft unsere Kräfte an geeigneten Stellen zusammentun. Auf eine gute Zusammenarbeit am neuen Standort!

Autoren für die Gewässer-Anthologie stehen fest (Juli 2015)

Es war wie immer sehr, sehr spannend. Nun steht die Auswahl für unsere im April beendete Ausschreibung "Wenn alte Wellen singen" fest. Auf 16 Autorinnen und Autoren haben sich die beiden Herausgeberinnen Isabella Benz und Michèle-Christin Jehs geeinigt. Einige Namen davon sind uns schon aus früheren Anthologien wohlbekannt, aber wir haben diesmal auch viele neue Autoren im Boot und sind auf die Zusammenarbeit gespannt.

Mit dabei sind:

Nina Casement, Sophia Kleinwegen, Leonie Halter, Manuela Schörghofer, Claudia Wahnschaffe, Kathrin Pohl, C.M. Dyrnberg, Elisabeth Schwaha, Sabine Frambach, Regine Ritter, Marielle Bodenheimer, Julia Annina Jorges, Anja Dreier, Erik Huyoff, Tina Skupin, Corinne Hocke

Das Cover wird wie bereits bei "Gesänge aus dunklen Zeiten" von Detlef Klewer gestaltet. Die ersten Entwürfe liegen bereits vor.

Die Andentaube landet auf der Histo-Couch (Mai 2015)

Eine wundervolle Rezension zu Sabrina Železnýs "Tod einer Andentaube" gibt es nun auf der Histo-Couch, dem Online-Magazin für historische Romane. Als Verlag freuen wir uns natürlich ganz besonders über die schöne Bewertung für ein in unseren Augen ganz besonders liebenswertes Buch. Kleines Zitat aus der Bewertung der Rezensentin gefällig?

"Der Burgenwelt-Verlag hat hier eine kleine, feine Perle in seinem Programm. Auch das Cover ist liebevoll gestaltet und stimmt auf den Inhalt des Romanchens wunderbar ein. Tod einer Andentaube ist ein ganz besonderer Histo-Krimi, ein Buch für Genießer, leider nur für einen Abend. Oder gibt es vielleicht bald eine Fortsetzung? Das wäre toll!"

Das sehen wir genauso. Die ganze Rezension gibt es auf der Website der Histo-Couch.

Presseveröffentlichungen "Auf finsteren Pfaden" (Mai 2015)

Cover "Auf finsteren Pfaden"

Gleich zwei Tageszeitungen haben sich vor Kurzem ein klein wenig Zeit für unsere zuletzt erschienene Anthologie "Auf finsteren Pfaden" genommen. Die Gießener Zeitung berichtet über Simon Kahnerts Geschichte "Aegidius" und die Braunschweiger Zeitung hat Julia A. Jorges´ Story "Der Löwe" auf den Prüfstand genommen. Über die Aufmerksamkeit freuen wir uns natürlich sehr!

Verlagsprogramm online (März 2015)

Verlagsprogramm Burgenwelt Verlag

Ab sofort gibt es das Verlagsgprogramm des Burgenwelt Verlags übersichtlich als pdf zum Download. Alle Romane, Novellen und Anthologien auf einen Blick, in zukünftigen Ausgaben ergänzt um spannende Details zu unseren Autoren und weiteren Projekten.

Viel Spaß damit!

Ankündigung: Lesung in Bremen (Januar 2015)

Lesereihe "Der blaue Sessel"

"Der blaue Sessel" ist inzwischen in der Bremer Bibliothek Buche zu einer festen Institution geworden. Einmal im Monat lädt der Förderverein Bibliothek Hemelingen e.V. zu einer Lesung ein, bei der Bürgerinnen und Bürger oder Gäste aus dem Stadtteil Hemelingen für die Besucher der Bibliothek vorlesen. Am 14. Januar 2015 wird diesmal die Hastedter Verlegerin Jana Hoffhenke gemeinsam mit den Zuhörern in den mittelalterlichen Abenteuerroman "Der Auftrag des Normannen" von Claudia Speer eintauchen und bei der Gelegenheit sicher auch ein wenig aus dem Nähkästchen des Burgenwelt Verlags plaudern.


Datum: 14. Januar 2015
Zeit: 18 Uhr
Ort: Bibliothek Buche, Parsevalstr. 2, 28309 Bremen

Der Eintritt ist frei!

Hier geht es zu unserer Pressemeldung für die Lesung.

"Die Morde der Hebamme" als Ebook (Januar 2015)

Cover "Die Morde der Hebamme"

Auch in ihrem dritten Abenteuer ist der Diebin Luzia kein beschauliches Leben gegönnt. Während ihr Mann Lukas auf seiner Reise nach Brandenburg in Gefangenschaft gerät, geschehen in Marburg beängstigende Dinge: Eine finstere Gestalt wird in den Gassen gesichtet, Handwerker sterben durch mysteriöse Unfälle und ein seltsames Tagebuch taucht auf, in dem unfassbare Erlebnisse niedergeschrieben sind.

Nach "Die Hexe muss brennen" und "Die Huren des Apothekers" hat uns unsere Autorin Tatjana Stöckler mit "Die Morde der Hebamme" wieder spannendes Lesefutter geliefert, garniert von Diana Isabel Franze mit einem passenden Cover dazu. Als Ebook ist der Roman bereits überall erhältlich, das Taschenbuch erscheint im Februar.

Wir wünschen Guten Appetit!